16. Juli 2012

So ich melde mich mal kurz

Einige von euch Mitlesern glauben anscheinend, dass das Projekt komplett Tod sei. Das ist nicht der Fall. Ich finde bloß neben dem Studium wenig Zeit um wirklich große Neuerungen zu implementieren. Das tut mir Leid : /.
Ich wurde von vielen darauf angesprochen, ob ich das Tool nicht Open Source stellen will. Das hatte ich eigentlich nicht vor, da der Programmcode den ich über die Jahre zusammengebastelt habe alles andere als übersichtlich oder leicht zu verstehen ist.
Wie geht es also weiter? Die große Frage!
Erstmal will ich versuchen, nach und nach die Fehler zu beseitigen die hier (http://code.google.com/p/film-info-organizer/issues/list) alle aufgelistet sind.
Die Serien/Datenbank Funktion ist auch noch nicht vergessen ist aber eine andere Hausnummer.

Außerdem würde ich am liebsten das ganze Programm neu schreiben. Dann wahrscheinlich in C# und als WPF Anwendung (Dieses Ruckeln nervt mich total).

Naja das wars von meiner Seite.
Bin mitten in der Klausurphase und danach im Urlaub aber vielleicht schaffe ich es vorher nochmal eine kleine "nightly" hochzuladen.

Liebe Grüße, hoffe ihr seid mir nicht alt so sauer, dass ich solange nichts von mir hören lassen hab.
StatusQuo

Kommentare:

  1. Yeah, danke fürs melden! Viel Erfolg beim Studium und einen schönen Urlaub. Hoffe dein Programm gibt es weiterhin, es ist einfach das Beste seiner Art.

    AntwortenLöschen
  2. Hi, ich wünsche dir auch viel Erfolg mit den Prüfungen. Die neuen Bachelor-Studiengänge heute sind ein Graus und leider viel zu dicht gepackt. :-(

    Wir hatten gerade während des Diplomstudium Zeit für solche eigene Projekte. Eigentlich sollte es das auch sein, worum es beim Studium gehen sollte, ein gewisses Maß an Selbststudium und die Möglichkeit das neue Wissen auch mal wo auszuprobieren (in welchem Fach auch immer). Aber dazu wird einem heute eben leider keine Zeit mehr gegeben.

    Trotzdem wünsch ich dir ne schöne Zeit im Studium und viel Spaß im Urlaub. :)

    AntwortenLöschen
  3. jeeeeez studierst du, humann!

    AntwortenLöschen